Herzlich Willkommen auf bulldog-liebe.de

Mit der Veröffentlichung unserer gleichnamigen Filmdokumentation haben wir mit bulldog-liebe.de einen neuen Internet-Blog ins Leben rufen, auf dem Freunde historischer Schlepper- und Landtechnik regelmäßig interessante Geschichten und Berichte zum Thema finden.

Otto Weber, ehemaliger Landmaschinenvertreter, begeisterter Lanz-Restaurator und Betreiber dieses Blogs berichtet in der Film-Dokumentation Bulldog-Liebe von seiner Sammlung „Unser erster Bulldog / Schlepper war ein …“

„Herzlich Willkommen auf bulldog-liebe.de“ weiterlesen

Bulldog-Liebe zu Gast in Bühler

Der Einladung aus der Bachgrund-Gemeinde sind wir sehr gerne gefolgt und haben unseren Mundart-Dauerbrenner im Sportheim von Bühler präsentiert. Auch hier folgte dem Filmbeitrag eine rege Diskussion unter den Zuschauern und viele Erinnerungen aber auch das aktuelle Zeitgeschehen wurden heiß diskutiert.

Aufmerksame Blicke erntete die 40-minütige Filmdokumentation, die den Aufstieg des universellen Alleskönners Bulldog nachzeichnet, der natürlich auch im Bachgrund die Landwirtschaft grundlegend veränderte

Lange Filmnacht in Holzkirchhausen

Als Reiner Volk sich beim Unterfränkischen Dialektverein nach einem spannenden Thema für einen Dialektabend im Heimatmuseum von Holzkirchhausen erkundigte, war sofort klar, dass wir mit unserer Bulldog-Filmdokumentation auf ein dankbares, dem Thema verbundenes Publikum treffen würden.

Das Heimatmuseum in der Ölgartenstraße existierte schon seit 1988. Im Jahr 2009 wurde der Museumsverein gegründet, der sich seither um das Museum kümmert. Von 2010 bis 2014 wurde die ehemalige alte Kinderschule zum Museumsgebäude umgestaltet.

Am 24. Mai machte sich Bulldog-Blogger Otto Weber auf den Weg in den Helmstadter Ortsteil und aus der geplante Einzelvorführung wurde ein ganzer Filmabend.

„Lange Filmnacht in Holzkirchhausen“ weiterlesen

Bulldog-Liebe in Oberfranken

Der unterfränkische Dialektverein begeisterte mit seinem Film“ Bulldog Liebe“ über 80 Mitglieder vom 1. JOHN DEERE FAN-CLUB Schirradorf.

Auf Einladung der Firma Nicklas machten wir uns am
Freitag, 01.02.2019 auf den Weg, um im Gasthaus Weith, Wonsees in Oberfranken den Film“ Bulldog Liebe“ zur John Deere FAN-CLUB Jahreshauptversammlung zu zeigen.

„Bulldog-Liebe in Oberfranken“ weiterlesen

Feuer und Flamme für den Bulldog

So titelte am 17. September die Main-Post in ihrem ausführlichen Bericht über den zweiten „Esslumer Dialektowed“. Mit Mundartkino, Wortbeiträgen und Musik wurden die Zuschauer im prall gefüllten Esslebener Sportheim ganz im Zeichen der regionalen Sprache und Lebensart unterhalten.

Das Mundartkino im Hintergrund ist schon aufgebaut, das zahlreich erschienene Publikum ist erwartungsfroh und die Riedener Rathausmusikanten spielen zur Einstimmung fränkische Wirtshausmusik.

Lesen Sie hierzu den Zeitungsbericht:
Main-Post vom 17. September 2018

„Bulldog-Liebe“ am „Dialektowed in Esslum“

Am Samstag, 15. September veranstaltet der unterfränkische Dialektverein gemeinsam mit dem Heimat- und Kulturverein Rieden (HuK) ab 19 Uhr zum zweiten Mal im Sportheim Essleben einen „Dialektowed.“

1954 wurden etwa 30 McCormick durch den Landmaschinenhandel Amrhein ausgeliefert. Foto: Archiv Landmaschinenhandel Amhein

Ein Höhepunkt im rund zweistündigen Programm ist die 45-minütige Dokumentation „Bulldog-Liebe“ – ein Film sicher nicht nur für Liebhaber des landwirtschaftlichen Kultgefährts. Nach der humorvollen Kurzfassung des „Brandner Kischpers“ in 2015 zeichnet das zweite filmische Werk des unterfränkischen Dialektvereins die Entwicklung der revolutionären Landmaschine nach.

Lesen Sie hierzu den Zeitungsbericht von Natalie Dees:
Main-Post vom 8. September 2018

 

Traktor-Wallfahrt in Walldürn

Einen besonderen Wallfahrtstag gab es am Samstag in Walldürn: Dort fand die Traktorwallfahrt statt. Die Schlepperfreunde „Werntal/Retztal“ hatten sich dazu auf den Weg gemacht.

Neben der vierwöchigen Hauptwallfahrtszeit gibt es eine Reihe von besonderen Wallfahrtstagen, etwa den Wallfahrtstag der Kommunionkinder, die Motorradwallfahrt, die Pferdewallfahrt oder die Radwallfahrt. Und jetzt kam noch die Traktorwallfahrt dazu.

Lesen Sie hierzu den Zeitungsbericht:
Werntalzeitung vom 31. August 2018

Bulldogwallfahrt nach Fährbrück

Unter dem Motto „Wallfahrt mit Dieselgeruch“ fand am 28. Juli die vierte Bulldogwallfahrt von Wasserlosen nach Fährbrück statt.

Das Bild von Redakteur Dominik Zeißner zeigt die Wallfahrtskirche Fährbrück im Hintergrund und davor die Bulldog-Kolonne, die sich in Richtung Büchold verabschiedet.

Etwa 40 Bulldogwallfahrer zelebrierten in Fährbrück den Gottesdienst. Nach einer Stärkung im benachbarten Biergarten ging es auf dem Heimweg nach Büchold. In der dortigen Pfarrkirche St. Nikolaus wurde eigens eine Andacht gehalten, bevor im Bücholder Sportheim zum gemütlichen Beisammensein geladen wurde. Otto Weber führte den neuesten Film „Bulldog-Liebe“ des unterfränkischen Dialektvereins vor. Der Film zeichnet die Entwicklung der weltverändernden Landmaschine nach, betrachtet das Thema aus dem unterfränkischen Blickwinkel und zeigt die Freude und den Enthusiasmus heutiger Traktorfreunde. Ein Film, wie gemacht für diesen Anlass.

Lesen Sie hierzu die beiden Zeitungsberichte:
Werntalzeitung vom 03. August 2018
Main-Post vom 29. Juli 2018